Weingut Zens in der Presse

Zens Weine im Bauernladen

© bauernladen.at B2B GmbH „Wir bauen auf Erfahrung von mehreren Generationen auf und nutzen diese gekonnt, um Weine mit Charakter zu formen. Von kurzfristigen Trends lassen wir uns nicht beirren, Technik findet nur dort Einsatz, wenn wir überzeugt sind, dass diese unsere Weine im Ausdruck und der Qualität stützt,“ erläutert Michael Zens seine Weinbau-Philosophie. Doch was hat das nun mit einem Sternenhimmel im Weinkeller zu tun? Bevor dieses Rätsel aufgelöst wird, gibt es noch Einiges zu erklären. Große Weine entstehen im Weingarten! Getreu diesem Motto investiert Familie Zens viel Zeit und Handarbeit draußen in der Natur. Akribisch verfolgt Josef Zens dabei den Vegetationsverlauf, jeder Handgriff richtet sich nach den Bedürfnissen der Rebe und ihrem Wachstum. ...weiterlesen
© bauernladen.at B2B GmbH


Zens unter den TOP 10 Österreichs im Weinmagazin ENOS

Burgund an der Donau
Nein, die Verbindungen zwischen dem österreichischen Weinbau und dem Burgund datieren nicht erst, seit der Chardonnay nach vielen Ländern der Neuen Welt auch im Burgenland und an der Donau von sich reden macht... ..weiterlesen

***** Atlasberg Weinviertel Chardonnay 2015 Grande Reserve: schönes Grüngelb, feiner Duft, aromatische Tiefe, am Gaumen feste Fruchtstruktur, gute Länge im Abgang, Struktur und guter aromatischer Ausdruck

**** Atlasberg Niederösterreich Chardonnay - Pinot blanc 2016 Reserve: silbriges Strohgelb, Apfelduft, schöner fruchtiger Körper, lebendiger Wein

**** Atlasberg Niederösterreich Weißburgunder 2015 Grande Reserve: helles Strohgelb, verhalten im Duft, Saft, Stoff und schöne Würze am Gaumen

© Dr. Eckhard Supp

https://www.enos-wein.de/verkostungsreport/burgund-an-der-donau/



Das sagt der Falstaff

Josef Zens hat entscheidend dazu beigetragen, dass der kleine Weinbauort Mailberg etwas besser bekannt ist als der Großteil der Weinviertler Weinorte. Als Obmann hat er die Gründung der Qualitätsvereinigung »Mailberg Valley« vorangetrieben, die sich zum Ziel gesetzt hat, das gute Potenzial des Mailberger Kessels mit seinem speziellen Mikroklima einem breiteren Publikum vorzustellen. Die Bewirtschaftung erfolgt nach ökologisch-ökonomischen Grundsätzen. Die Mailberger Böden sind sehr kalkhaltig, mit lehmigen Sanden und Löss bedeckt und tragen zur Individualität der Weine in Form von Frische, Würze und kräftiger, gehaltvoller Struktur bei. Auch in der Kellerwirtschaft wird streng auf Qualität geachtet. Vergärung im Tank und sortenspezifischer Ausbau im Stahltank oder großen Holzfass sind Tradition im Betrieb. Josef Zens erzeugt vielschichtige Weißweine, unter denen der trockene Traminer immer eine interessante Stellung einnimmt. Seine kräftigen, als langlebig bekannten Produkte entwickeln sich sehr gut mit zunehmender Flaschenreife, der Eigenständigkeit jedes Jahrganges wird hohe Bedeutung beigemessen. Mit dem besonderen Jahrgang 2015 wurden neben den traditionellen Reserveweinen auch mächtige »Große Reserven« ausgebaut. Eine einladende Ferienwohnung mit der Bezeichnung »Hundschupfen 314« steht Weinfreunden und Gästen jederzeit zur Verfügung.
© Falstaff Verlags-Gesellschaft m.b.H.

Wirtshausführer von Klaus Egle

Ein Besuch im Weingut von Josef Zens ist ein Erlebnis. Ganz traditionell wird hier der Wein noch im Presshaus in der Kellergasse bereitet, wo er auch unter 30 Millionen Jahre alten Sandschichten vom Urmeer Parathethys bei perfekten Bedingungen lagert. Das Weingut ist eine Manufaktur im besten Sinne: „Wir arbeiten einfach kleinteilig und mit Liebe zum Detail; wir wollen einen guten, authentischen Wein, bei dem die Leute spüren, dass Leidenschaft im Spiel ist“, so Zens, dessen Devise so simpel wie logisch ist: „Bei mir muss ein Grüner Veltliner schmecken wie ein Grüner Veltliner." Das gelingt Josef Zens perfekt, doch auch seine Rieslinge, Weißburgunder oder Chardonnays sind geradlinige, unverfälschte und tiefgründige Weine: lebendig, trinkvergnüglich, komplex und immer ganz nahe an der Sorte. Schön wohnen kann man gleich neben dem Presshaus im modernen Ferien-Appartement der Familie Zens.

© Gourmedia Wagner Egle Ges.n.b.R.

https://www.wirtshausfuehrer.at/zens-mailberg/


Wein Guide Medianet

Unser Chardonnay wurde unter die besten des Landes gereiht und erhält 5 von 5 Gläser: „Grüngelb mit deutlichen Schlieren, Lindenblüten und kandierte Früchte; saftiger Trinkfluss, Orangen und Zitronenzesten, delikater Fruchtschmelz mit knackiger Säure, blitzsaubere Zitrusfrucht im langen Nachhall.

© MN Anzeigenservice GmbH

https://weinguide.at/winzer/weingut-zens

Die schönsten Weinreisen Österreichs

Josef Zens ist ein Traditionalist und keltert auf erfreuliche Weise unaufgeregte Weißweine, jedoch stets mit Substanz und Tiefgang. Der Grüne Veltliner - würzig und aromatisch - spielt natürlich die erste Geige, doch Zens´ Ensemble ist vielstimmig, und er pflegt auch weniger populäre Sorten wie den Traminer, Weißburgunder und Chardonnay mit vollem Engagement. Das sind Weine, die man jung trinken kann, aber nicht muss, wie gelegentliche Altweinverkostungen der Zens-Weine beweisen. Wer´s genauer wissen will, mietet sich einfach im neuen Appartement des Weinguts ein!

Sehr empehlenswert ist die komplette "Weinreise" im Pulkautal und ins übrige Weinviertel, nachzulesen im Weinreiseführer von Klaus Egle:
Weinreisebuch von Klaus Egle


A la Carte

A la Carte Bewertung unserer Weißburgunder Grande Reserve, Ried Atlasberg:

© D+R Holding GmbH
https://alacarte.at/wein-und-winzer/...